ho-service Blog

Willkommen auf unserem Blog.

Tintenkrieg: HP gegen den Anwender

Tintenkrieg: HP gegen den Anwender

HP hat seinen Tintendruckern Officejet, Officejet Pro und Officejet ProX vor einigen Tagen ein Firmware-Update untergeschoben, welches aus "Sicherheitsgründen" die Nutzung alternativen Druckertinten sperrt. Nun rudert HP zurück.

Im September haben Benutzer der Officejet-Familie ein Update für den Drucker erhalten, das u.a. aus "Sicherheitsgründen" erkennt, ob sich im Drucker Originaltinten oder alternative Produkte befinden. Ein Ausdruck bei der Benutzung Alternativtinten wurde vom Drucker mit einer Fehlermeldung quittiert.

Diese Vorgehen hat Hewlett-Packard viel Kritik eingebracht, wodurch sich der Konzern nun gezwungen sieht, zurück zu rudern. Auf den Support-Seiten steht die korrigierte Firmware (Version 1640B) zum Download zur Verfügung.

Für uns ist dieses Verhalten von Hewlett-Packard unverständlich. Sicherlich gibt es alternative Tinten, die nicht so gut sind wie die Originalen, jedoch zwingt ein Autohersteller den Kunden auch nicht, welche Reifenmarke oder welche Kraftstoffmarke er zu nutzen hat.

Wir werden in jedem Falle von dem Vertrieb von Hewlett-Packard Tintendruckern absehen, um Ärger mit Kunden zu vermeiden.

Links:

Support Seiten Hewlett-Packard